Was ist Flexdruck?

Was ist Flexdruck?

ist das edelste Druckverfahren um individuelle Motive, Schriften und Logos in kleinen Auflagen auf Textilien zu drucken. Die Folien werden mit einem Schneideplotter ausgeschnitten und danach entgittert. Der Aufdruck ist extrem waschbeständig und die Farben bleiben deckend, auch auf dunklen Textilien. Der Druck fühlt sich beim Flexdruck glatt an und er ist leicht glänzend. Es lassen sich beim Flexdruck keine Farbverläufe darstellen und pro Motiv sind beim Flex-Foliendruck maximal drei Farben möglich. Außerdem lassen sich reflektierende Drucke und Individuelle Drucke (Namen, Zahlen usw.) sehr gut mit diesem Druckverfahren umsetzen. Siehe unten (Sonderfarben).

Wann eignet sich Flexdruck am besten?

  • Texte, sind sehr gut lesbar.
  • Designs mit geringer Stückzahl ( ab 1 Stück) da es keine einmaligen Einrichtungskosten gibt.
  • Für dehnbare Materialien; Es gibt Spezial Folien für besonders dehnbare Textilien.
  • Designs mit Reflektion (Sonferfarbe)

Für welche Textilien eignet sich Flexdruck?

Was muss ich bei  Flexdruck beachten?

  • Das Motiv solle eine Vektorgrafik sein. (eps, pdf, Illustrator, Affinity Designer, ohne importierte Bilder) oder ein Strichmotiv. Schriften sollten in Kurven konvertiert sein und überlappende Objekte verschmolzen werden. Hier erfahren Sie mehr über die Vektorgrafik.
  • Maximal 3 Farben pro Motiv.
  • Bei besonders großen Motiven besteht die Möglichkeit des Zerknitterns.
  • Das Motiv darf keine zu filigranen Objekte enthalten. Linien mindestens 1,5mm dick sein.
Flexdruck und Flockdruck von Textildruck Whollyyou
Flexdruck und Flockdruck von Textildruck Whollyyou

Vorteile


  • Deckende Farben auch auf dunklen Produkten
  • Sonderfarben möglich (z.B. Schaumdruck, Glitter, SpiegelFlex, Reflextierende Drucke)
  • Kleidung, Taschen, usw.
  • Ab 1 Stück
  • Scharfe Kanten
  • Langlebig

Nachteile


  • Keine Farbverläufe möglich
  • Sehr filigrane Drucke lassen sich nur teuer umsetzen
  • Maximal 3 Farben pro Motiv
  • Besonders große Motive können nach einigen Wäschen knittern.
  • Wir empfehlen, die T-Shirts linksherum zu bügeln.
  • Es kann zu Abdrücken der Druckmaschine kommen
Stück
Ab
Image is not available
Image is not available
  1. Drucken des Designs
Image is not available

Drucken

Image is not available
Image is not available
  1. Entgittern des Designs
Image is not available

Entgittern

Image is not available
Image is not available
  1. Plotten des Designs
Image is not available

Plotten (schneiden)

Image is not available
Image is not available
  1. Digitalisieren des Designs
Image is not available

Digitalisieren

Image is not available
  1. Skizzieren des Designs
Image is not available
Image is not available

Skizzieren des Designs

Image is not available

Flexdruck & Flockdruck

Slider

Infos zur Vorlage

Als Vorlage benötigen wir eine Vektorgrafik (eps, pdf, Illustrator, Affinity Designer, ohne importierte Bilder) oder ein Strichmotiv. Schriften sollten in Kurven konvertiert sein und überlappende Objekte verschmolzen werden.

Im Falle einer nicht vohanden Verktorgrafik können wir die benötigte Datei erstellen. Druckvorlage bitte mit mindestens 300 dpi in der zu druckenden Originalgröße (bitte gewünschte Druckgröße trotzdem noch mal angeben!) als gängiges Dateiformat (zB. jpg, pdf, psd, tiff o.ä.).

  1. Bitte beachten:
    Beim Übertragen von Transfers auf Textilien aus Polyester und Baumwoll/Polyestermischungen kann es es zu dauerhaften Abdrücken auf der Ware kommen.

Mehr zu Druckverfahren

Welche Druckverfahren gibt es?
Was ist Flexdruck?
Was ist Spezial-Flexdruck?
Was ist Flockdruck?
Was ist Siebdruck?
Was ist der digitale Direktdruck?
Was ist die Bestickung?

Andere interessante Themen

5/5 (6)

Bewertung des Beitrages